Das hat der Eiersalat nicht verdient! Eine Rettungsaktion

Eiersalat mit Kräutern

Einfach. Schnell. Herzhaft. Cremig. Eiersalat mag nicht das hipste Gericht unter der Sonne sein, aber er hat eigentlich das Potenzial für jede Menge Sympathiepunkte. Wenn, ja, wenn man beim Thema Eiersalat nicht unwillkürlich an Mayonnaisepampe aus der Plastikdose denken würde, im Supermarktregal direkt neben Fleischsalat und Farmersalat zu finden.

Das hat der Eiersalat nicht verdient! Rettungstruppe, übernehmen Sie.

Logo Geburtstag Rettungstruppe

Vor vier Jahren riefen Susi vom Blog Turbohausfrau und Sina vom Blog Giftige Blonde die erste Aktion „Wir retten, was zu retten ist“ ins Leben. Ihr Ziel: traditionelle Gerichte aus den Fängen der Lebensmittelindustrie zu retten. Oder, anders ausgedrückt: zu zeigen, dass es problemlos möglich ist, mit frischen Zutaten zu kochen und dafür die Tüten, Päckchen, Flaschen und Fix-fertig-Beutel einfach in den Supermärkten liegen zu lassen.

Nun sieht es vermutlich nicht so schön aus, wenn man eine Geburtstagskerze in eine Schüssel mit gehacktem, mit Mayo-Dressing vermischtem Ei stellt. Aber ich finde, der Eiersalat ist ein würdiges Objekt für eine Geburtstagsrettung. Denn was bekommt man, wenn man fertigen aus dem Kühlregal kauft? Eier, über deren Herkunft man nichts weiß – man darf lediglich davon ausgehen, dass sie nichts mit Freilandhaltung oder Bio zu tun haben und schon gar nicht aus Quellen stammen, die auf das Kükenschreddern verzichten, wie es die zahlreicher werdenden Bruderhahn-Projekte tun.

Stempelaufdruck Eier

Bio-Eier erkennt man an der Kennzeichnung 0-DE-xxxxx. Nicht daran, dass sie von sympathischen Menschen „direkt vom Hof“ auf dem Wochenmarkt angeboten werden.

Aber fast ist man geneigt zu sagen, dass das auch schon nicht mehr schlimm ist, denn schließlich ist im Eiersalat manchmal erstaunlich wenig Ei drin. Gerade informierte die Verbraucherzentrale Hamburg über Verbrauchertäuschung durch „neue Rezepturen“: Produkte werden gerne von Herstellern so verändert, dass sie noch billiger zu produzieren sind – auf Kosten der Qualität natürlich. Unter den Beispielen fand sich der Eiersalat einer bekannten Firma, der noch sage und schreibe 50 Prozent Ei enthält; dafür Stärke, Pflanzenfarbe für einen schönen Gelbton, der wohl bei so wenig Eigelb nicht mehr natürlich zu erreichen war, und je zwei Sorten Verdickungsmittel und Konservierungsstoffe. Na, Appetit bekommen?

Ehrlich: Selbermachen ist hier die bessere Wahl. Das Rezept ist ruckzuck fertig – und ja, das schließt die selbst gemachte Mayonnaise mit ein. Ich benutze, wie immer, eine mit dem Pürierstab gemixte Mayo auf Milchbasis. Ein paar mehr Worte über dieses in meiner Küche absolut unverzichtbare Standardrezept verliere ich in dem Blogartikel über die eifreie Mayonnaise. Hier nur so viel: Sie ist in anderthalb Minuten fertig, Reste halten sich lange im Kühlschrank (kein rohes Ei im Spiel!), und sie ist mir noch nie misslungen.

Eiersalat mit Kräutern

Ansonsten erfordert das Eiersalat-Rezept nur noch den überschaubaren Aufwand von Eierkochen, Kräuterhacken und Zusammenrühren. Und er schmeckt richtig schön herzhaft, perfekt fürs Frühstücksbrötchen oder Vollkornbrot. Bei mir gibt es ihn zum virtuellen Geburtstagsbrunch für die Rettungstruppe. Herzlichen Glückwunsch an alle, die immer wieder mitmachen und zeigen, dass gutes Essen nicht von Industrieprodukten abhängt!

Übrigens: Falls ihr jetzt den Eiersalat liegen lasst und dafür zum Farmersalat daneben greift – auch der schmeckt um Längen besser selbst gemacht. Glaubt mir.

 

Eiersalat
Quelle: 
Zubereitungszeit: 
Garzeit: 
Zeitbedarf gesamt: 
 
Zutaten
Für die Mayonnaise:
  • 50 ml Milch
  • 1 TL Senf (bei mir: Dijonsenf)
  • 120 ml Öl (bei mir Hälfte kaltgepresstes Rapsöl, Hälfte neutral schmeckendes Öl)
  • Salz
Für den Eiersalat:
  • 4 Eier
  • ½ Kästchen Kresse
  • 1 kleines Bund Schnittlauch
  • 2 TL Kapern (in Lake)
  • 1 EL Joghurt
  • Salz | Pfeffer
Anleitung
  1. Für die Mayonnaise die Milch in einem hohen Rührbecher mit dem Senf verquirlen. Das Öl vorsichtig daraufgießen, sodass zwei Schichten entstehen. Den Pürierstab in den Rührbecher stellen, einschalten und langsam hochziehen. Noch zweimal auf und ab bewegen, dann sollte eine feste Mayonnaise entstanden sein. Mit Salz abschmecken und kalt stellen.
  2. Für den Eiersalat die Eier in ca. 8 Minuten in Wasser hart kochen, kalt abschrecken und pellen. Die Eier halbieren, grob hacken und in eine Schüssel geben. Die Kresse abschneiden, den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und beides dazugeben. Die Kapern fein hacken und alles vermischen.
  3. Für das Dressing 1 Esslöffel Mayonnaise mit 1 EL Joghurt verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas von der Kapernlake abschmecken. Zum Salat geben, alles unterheben und servieren. Noch besser: ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
Anmerkungen
Von der Mayonnaise bleibt recht viel übrig – eine kleinere Portion zu machen geht aber nicht, weil der Pürierstab in der Flüssigkeit stehen muss. Aber das ist kein Problem: Da kein rohes Ei im Spiel ist, hält sich übrige Mayonnaise im Kühlschrank ein bis zwei Wochen.

Eier in der SchachtelAuf diesen Blogs gibt es heute ebenfalls geburtstägliche Eiersalatrezepte:

1x umrühren bitte aka kochtopf – Fettuccine Pop-Ei
Anna Antonia – Coddled Eggs
auchwas – Eierlikör und Angel-Food-Cake
Brittas Kochbuch – Huevos Rancheros
Brotwein – Eiersalat mit Speck – ein herzhafter Aufstrich
Cakes Cookies an more – Eier-Sandwiches
CorumBlog 2.0 – Skrei Mit Yuzu-Aioli
Das Mädel vom Land – Eiaufstrich mit Topfen
evchenkocht – Allerbester one and only Eiersalat meiner Mama
Fliederbaum – Gefüllte Eier
Food for Angels and Devils – pochiertes Ei auf Brötchen
genial-lecker – Eiertartar
giftigeblonde – Geburtstags Ei – Ei Lachsforellen Salat
Katha kocht! – Eiersalat selber machen – die leichte Variante mit Joghurt
Leberkassemmel und mehr – Möhrenkuchen
Madam Rote Rübe – Eiersalat mit Rote Bete und Senf-Dill-Creme
magentratzerl – Chinesische Tee-Eier
Münchner Küche – Klassischer Eiersalat
our food creations – Ei im Glas
Schmeckt nach mehr – Eiersalat mit Kräutern
Summsis Hobbyküche – Eiercreme – Geburtstagsrettung
The Apricot Lady – Eierspeisbrot und andere Ideen mit Ei
Turbohausfrau – Salat mit Eierstreifen
Unser Meating – Schinken-Ei-Sandwich

Stichworte:

29 Gedanken zu “Das hat der Eiersalat nicht verdient! Eine Rettungsaktion

  1. Anna C.

    Liebe Sabine, genau, der Eiersalat hat Besseres verdient- wobei ich zugebe gelegentlich beim Metzger des Vertrauens ein Schälchen mitzunehmen- von dem ich weiß dass er ordentliche Zutaten verwendet. Und die Majo- auch in 1-2 Wochen kriege ich so eine Menge nicht verbraucht. Vielleicht muß ich öfter Eiersalat machen….

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Psst, unter uns: Ich hatte Mayo auf Milchbasis auch schon wesentlich länger im Kühlschrank stehen, ohne dass was passiert wäre … Aber so was schreibt man ja nicht in die Öffentlichkeit; schließlich will man nicht, dass sich jemand vergiftet. Also: Mayo auf Milchbasis hält sich deutlichst länger als Milch selbst. Und natürlich als Mayo mit rohem Ei.

  2. Sigrid

    Liebe Sabine,
    bei den Rezepturen im Handel, wie du es beschreibst, vergeht mir wirklich der Appetit. Umso mehr freut mich diese Rettungsaktion für das Ei. So ein kostbares Ei verdient den richtigen Rahmen, z.B. dein leckeres Rezept. Sehr fein mit den Kräutern und Kapern und dazu die selbstgemachte Mayonnaise, perfekt.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Danke schön! Und fürs Appetitvergehen braucht man noch nicht mal unbedingt auf die Zutatenliste zu gucken. Ich finde diese Mayopampe in den Fertigsalaten auch geschmacklich oft echt.

  3. Susanne

    Ich bin ja noch nie auf die Idee gekommen, Eiersalat aus dem Kühlregal zu kaufen; es schüttelt mich schon beim Gedanken. Entsprechend finde ich es erstaunlich, dass da kaum Eier drin sind – noch ein Grund zum Selbermachen!

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Gekauft hab ich ihn auch noch nie. Aber schon häufiger vorgesetzt bekommen. Genau wie Farmersalat und Fleischsalat. Das gehört einfach bei nicht so wenigen zu einem, nun ja: guten Frühstück.

  4. giftigeblonde

    Demnächst gibts dann eifreien Supermarkteisalat im Regal..wetten?

    Ich bin völlig mit dir einer Meinung, so ein Eisalat ist ruckzuck fertig, und man weiß was drinnen ist,bzw viel mehr was nicht drinnen ist.

    Danke fürs Mitmachen und auf viele weitere Rettungen!

    lg. Sina

  5. Jutta

    Klingt sehr lecker! Kresse passt bestimmt super zu Ei.
    Vor allem freue ich mich auch über das Mayonnaisenrezept ohne rohes Eigelb. Wird bei nächster Gelegenheit ausprobiert!

    Was bei mir noch an einen Eiersalat muss, sind Gewürzgürkchen in Scheiben. Ich liebe das Mundgefühl (was Knackiges zwischen den Eischeiben/-stücken) und den leichten (süß-)säuerlichen Touch.

  6. Eva von evchenkocht

    Hallo liebe Sabine,
    das mit den Kapern muss ich mir unbedingt merken – passt sicher genial in den Eiersalat! Die Bruderhahn-Projekte versuche ich, wann immer möglich, auch zu nutzen und zu unterstützen. Super Hinweis! Je mehr Menschen darauf achten, umso besser!
    Dir ein wunderschönes Osterfest!
    Liebe Grüße,
    Eva

    1. Sabine Schlimm Artikel Autor

      Ja, das mit den Bruderhähnen ist mir wichtig, zumal ich jetzt wieder gelesen habe, dass die Politik trotz vollmundiger Ankündigungen, das Kükenschreddern zu beenden, nicht in die Hufe kommt. Da hilft wohl nur, mit dem Geldbeutel abzustimmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.